Für wen?

Feinstoffberatungen unterstützen z. B.

  • nach traumatischen Ereignissen wie Unfall, Schock, Gewalterfahrung (auch im Beruf z.B. bei Soldaten, Polizisten und Rettungskräfte ) u.a.

  • im Falle von wiederkehrenden belastenden Lebensgefühlen wie Traurigkeit, Ängsten, Verzweiflung, innerer Lähmung

  • bei Trennung oder Abschied, z. B. von einem Menschen, einem Ort oder auch von einer beruflichen Tätigkeit
  • in belastenden Lebenssituationen (bei familiären oder beruflichen Konflikten, schwerer Krankheit, Kränkungen u. a.)

  • bei Kriegs- und Fluchterfahrung in der Familiengeschichte und damit verbundenen Traumata („Kriegskinder“ und „Kriegsenkel“)

Durch eine gezielte Unterstützung des Feinstoffkörpers können sich Blockaden relativ schnell lösen und die innere Ordnung eines Menschen kann sich wieder einstellen.

Nach einer Beratung berichten Menschen häufig von einer zunehmenden Lebensfreude und Tatkraft und dass sich ein Gefühl von Vertrauen und innerer Ruhe einstellt, womit sich die äußeren Anforderungen leichter meistern lassen.